#1 Landkreis Wittenberg von Engel1972 21.08.2008 22:26

avatar

Der Landkreis Wittenberg ist ein Landkreis im Osten des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Er liegt an den Flüssen Elbe und Schwarze Elster. Nachbarkreise sind im Norden die brandenburgischen Landkreise Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming, im Osten der ebenfalls brandenburgische Landkreis Elbe-Elster, im Süden die sächsischen Landkreise Torgau-Oschatz und Delitzsch und im Westen der Landkreis Anhalt-Bitterfeld und die kreisfreie Stadt Dessau-Roßlau.


#2 RE: Landkreis Wittenberg von Engel1972 21.08.2008 22:27

avatar

Die Elbe durchfließt auf einer Länge von 52 km den Landkreis. Im Norden erstrecken sich von Ost nach West die waldreichen Höhenzüge des Fläming und seiner Ausläufer. Im Süden liegt das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteldeutschlands, die Dübener Heide. Die Elbe durchfließt auf einer Länge von 52 km in einer über große Abschnitte naturnahen Auenlandschaft den Landkreis Wittenberg.


#3 RE: Landkreis Wittenberg von Engel1972 21.08.2008 22:27

avatar

Verwaltungsgeschichte

Aufgrund der Beschlüsse des Wiener Kongresses 21. Mai 1815 gelangte der einstige Kurkreis, der aus dem Herzogtum Sachsen-Wittenberg entstanden war, in die Hand von Preußen. Kurzzeitig erhielten die neu gewonnenen Landschaftsteile wieder die Bezeichnung „Herzogtum Sachsen“, jedoch wurde die Bezeichnung in „Provinz Sachsen“ geändert und gehörte der alte Kreis Wittenberg zum Regierungsbezirk Merseburg. Am 1. Oktober 1816 entstand der alte Kreis Wittenberg, der aus den alten sächsischen Ämtern Wittenberg und Pretzsch gebildet wurde.

Auf Befehl der SMAD wurde nach der Auflösung des preußischen Staates 1947, aus der preußischen Provinz Sachsen und aus dem Land Anhalt das Land Sachsen-Anhalt gebildet. Durch die Verwaltungsreform von 1952 wurde eine neue Gebietszuordnung der Gemeinden zu den Kreisen durchgeführt und unter anderem der Kreis Gräfenhainichen gebildet. Durch das „Gesetz über die weitere Demokratisierung des Aufbaues und der Arbeitsweise der staatlichen Organe in den Ländern der DDR“ von 1952 entstanden die Bezirke Halle und Magdeburg. Dabei wurden die Kreise Wittenberg und Gräfenhainichen dem Bezirk Halle zugeordnet.

Am 3. Juni 1993 beschloss der Landtag von Sachsen–Anhalt seine erste Kreisgebietsreform. In der Folge entstand 1994 der Landkreis Wittenberg aus dem bisherigen Kreis Wittenberg und dem Kreis Jessen sowie einem Teil des Kreises Gräfenhainichen. Im Zuge der zweiten Kreisgebietsreform hörte am 1. Juli 2007 formal die Existenz des bisherigen Landkreises Wittenberg auf: Der Rechtsnachfolger ist der (gleichnamige) Landkreis Wittenberg, dem die zwei Verwaltungsgemeinschaften Coswig (Anhalt) und Verwaltungsgemeinschaft Wörlitzer Winkel mit 27 Gemeinden des bisherigen Landkreises Anhalt-Zerbst zugeordnet wurden.


#4 RE: Landkreis Wittenberg von Engel1972 21.08.2008 22:28

avatar

Die Branchen chemische Industrie (u.a. die Stickstoffwerke Piesteritz), Maschinenbau, Verpackungsmittelindustrie und die Nahrungs- und Genussmittelproduktion (u.a. die Firma Wikana) sind strukturbestimmend. Etwa 50 % der Fläche des Kreises werden landwirtschaftlich genutzt.

Verkehr

Autoverkehr

Die Bundesautobahn 9 (Berlin-München) führt nordwestlich durch das Gebiet des Landkreises. Die Anschlussstellen 6 (Klein Marzehns), 7 (Köselitz) und 8 (Coswig (Anhalt)) sind die wichtigsten Autobahnauffahrten für die Städte und Gemeinden im Landkreis.

Durch das Landkreisgebiet führen die Bundesstraßen 2 und 187, die sich in der Kreisstadt kreuzen. Südlich der Elbe enden die Bundesstraßen 100 und 182 an der Bundesstraße 2 in der Gemeinde Eutzsch.

Schienenverkehr

Durch den Landkreis Wittenberg führen zwei überregionale Eisenbahnstrecken: Die Anhalter Bahn (Berlin - Lutherstadt Wittenberg - Halle (Saale) / Leipzig - München) hat in der Kreisstadt Lutherstadt Wittenberg einen zweistündigen ICE-Takthalt und erschließt ebenso den Landkreis im Regionalverkehr durch fahrplanmäßige Regionalexpresse in Nord-Süd-Richtung. In Ost-West-Richtung wird der Landkreis durch die Bahnstrecke Dessau-Falkenberg/Elster (Magdeburg / Dessau-Roßlau - Lutherstadt Wittenberg - Falkenberg/Elster / Dresden) mit Kreuzungspunkt in der Kreisstadt Lutherstadt Wittenberg durch stündlich verkehrende Regionalbahnen erschlossen. Eine eingleisige Regionalbahn (Dübener-Heide-Bahn) führt von Lutherstadt Wittenberg nach Bad Schmiedeberg. Der Landkreis wird im Osten von der Bahnstrecke Jüterbog–Riesa tangiert: Auf dem Kreisgebiet liegen die Bahnhöfe Linda (Elster) und Holzdorf (Elster). Die Bahnhöfe Wörlitz und Oranienbaum der Dessau-Wörlitzer Eisenbahn werden nur in der Sommersaison bedient.

Historisch erwähnenswert sind weitere Bahnstrecken:

* Die eingleisige Strecke Wittenberg/West-Straach wird nur bedarfsweise für Gütertransporte genutzt.
* Von der Dübener-Heide-Bahn (Pretzsch (Elbe) - Torgau) zweigte bei Dommitzsch ein Gleis zur Elbe ab: Dort übte bis 1989 die NVA den pioniermäßigen Eisenbahnbrückenbau über die Elbe - es wurde die Herstellung der Verbindung zur Prettin-Annaburger Kleinbahn (1902 - 1996) geübt.
* Die Eisenbahnstrecke Bergwitz-Kemberg wurde in den 1950er Jahren abgebaut.

Busverkehr

Der ÖPNV wird seit dem 1. Januar 2007 durch den Unternehmensverbund „Neuer Wittenberger Busverkehr“ durchgeführt. Dieser setzte sich in einem europaweiten Bieterwettbewerb durch. Der Unternehmensverbund wird durch mehrere regionale Busunternehmen gebildet.


#5 RE: Landkreis Wittenberg von Engel1972 21.08.2008 22:28

avatar

Einheitsgemeinden

1. Jessen (Elster), Stadt (14.878)
2. Lutherstadt Wittenberg (46.776)

Verwaltungsgemeinschaften mit ihren Mitgliedsgemeinden * Sitz der Verwaltungsgemeinschaft

* 1. Verwaltungsgemeinschaft Annaburg-Prettin

1. Annaburg, Stadt * (3.677)
2. Axien (565)
3. Bethau (182)
4. Groß Naundorf (772)
5. Labrun (130)
6. Lebien (348)
7. Plossig (264)
8. Prettin, Stadt (2.031)

* 2. Verwaltungsgemeinschaft Coswig (Anhalt)

1. Bräsen (165)
2. Buko (181)
3. Cobbelsdorf (605)
4. Coswig (Anhalt), Stadt * (8.730)
5. Düben (271)
6. Hundeluft (259)
7. Jeber-Bergfrieden (641)
8. Klieken (1.113)
9. Köselitz (195)
10. Möllensdorf (177)
11. Ragösen (212)
12. Senst (239)
13. Serno (443)
14. Stackelitz (203)
15. Thießen (733)



* 3. Verwaltungsgemeinschaft Elbaue-Fläming

1. Abtsdorf (1.392)
2. Boßdorf (595)
3. Bülzig (816)
4. Dietrichsdorf (243)
5. Elster (Elbe) (2.599)
6. Gadegast (220)
7. Klöden (639)
8. Kropstädt (1.315)
9. Leetza (367)
10. Listerfehrda (368)
11. Mochau (568)
12. Mühlanger (1.435)
13. Naundorf bei Seyda (162)
14. Schützberg (149)
15. Straach (880)
16. Zahna, Stadt * (3.554)
17. Zemnick (134)
18. Zörnigall (949)

* 4. Verwaltungsgemeinschaft Kemberg

1. Dabrun (681)
2. Eutzsch (654)
3. Kemberg, Stadt * (4.714)
4. Rackith (663)
5. Radis (1.326)
6. Rotta (860)
7. Schleesen (536)
8. Selbitz (413)
9. Uthausen (209)
10. Wartenburg (796)



* 5. Verwaltungsgemeinschaft Kurregion Elbe-Heideland

1. Bad Schmiedeberg, Stadt * (4.156)
2. Globig-Bleddin (594)
3. Korgau (356)
4. Meuro (613)
5. Pretzsch (Elbe), Stadt (1.603)
6. Priesitz (271)
7. Schnellin (318)
8. Söllichau (917)
9. Trebitz (1.282)

* 6. Verwaltungsgemeinschaft Tor zur Dübener Heide

1. Gräfenhainichen, Stadt * (7.466)
2. Möhlau (2.020)
3. Schköna (781)
4. Tornau (564)
5. Zschornewitz (2.872)

* 7. Verwaltungsgemeinschaft Wörlitzer Winkel

1. Brandhorst (102)
2. Gohrau (427)
3. Griesen (364)
4. Horstdorf (633)
5. Kakau (609)
6. Oranienbaum, Stadt * (3.439)
7. Rehsen (272)
8. Riesigk (215)
9. Vockerode (1.682)
10. Wörlitz, Stadt (1.601)


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz